Nach t-online.de/Nachrichten zu folge hat der US-Senat hat mit Rachel Levine als Staatssekretärin im Gesundheitsministerium erstmals eine Transfrau für ein derart hohes Regierungsamt bestätigt. 

Eigentlich sollte dieses völlig normal sein. Aber in der Gesellschaft ist dies heutzutage immer noch etwas Besonderes. Zumindest so außergewöhnlich dass darüber berichtet werden muss. Aber es ist gut so, denn für ein solches Amt kommt es schließlich nicht auf das Geschlecht an, sondern vielmehr auf die Fähigkeiten ein solches Amt auszuüben.

Desweiteren berichtet t-online.de/Nachrichten am 25.03.2921, die ausgebildete Kinderärztin war bisher Gesundheitsministerin im US-Bundesstaat Pennsylvania. Sie fühle sich geehrt die erste Transgender zu sein, die eine vom Senat bestätigte Position innehat. Dies erklärte Levine demzufolge in einer Mitteilung an die New York Times.

Es ist gut und richtig über solche Ereignisse zu berichten. Auch wenn es eigentlich nichts Besonderes darstellen sollte. Denn schließlich sind Transmenschen Teil der Gesellschaft und sollten nicht an der Teilhabe ausgeschlossen werden. Doch dies ist leider nicht immer der Fall und es kommt immer wieder vor dass eine Transfrau beleidigt, beschimpft, oder gar angegriffen wird. 

Die US-Regierung hat hier gezeigt dass es auch anders geht……

According to t-online.de/Nachrichten, the US Senate has confirmed Rachel Levine as State Secretary in the Ministry of Health for the first time as a trans woman for such a high government office.

Actually, this should be completely normal. But in society this is still something special. At least so extraordinary that it has to be reported on. But it is a good thing, because for such an office it is ultimately not a question of gender, but rather of the ability to exercise such an office.

Furthermore, t-online.de/Nachrichten reported on March 25, 2921 that the trained pediatrician was previously the Minister of Health in the US state of Pennsylvania. She is honored to be the first transgender person to hold a Senate-approved position. Levine said this in a statement to the New York Times.

It is good and right to report on such events. Even if it wasn’t supposed to be anything special. After all, trans people are part of society and should not be excluded from participation. Unfortunately, this is not always the case and it happens again and again that a trans woman is insulted, insulted, or even attacked.

The US government has shown here that there is another way ……

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: