Auch wenn die Geschäfte zu hatten wegen dem Lockdown war denn noch einiges los in den Straßen bei Sonnenschein. Na ja, wo will jemand auch hin, wenn man in einer Großstadt wohnt.

In den Straßen von Frankfurt am Main

Entlang der Zeil in Richtung Fressgasse, wo es dort Essbares und Getränke zum Mitnehmen gab. Normalerweise sitzen die Menschen vor den Lokalen essen, trinken und schauen sich dabei das Geschehen an. Das ist aber in Zeiten von Corona nicht möglich. Die Pandemie hat auch die Stadt Frankfurt im Griff.

Kleine Markthalle in Frankfurt am Main

Die kleine Markthalle in Frankfurt hat natürlich geöffnet. Schließlich kann man dort Lebensmittel einkaufen. Es gibt zahlreiche Stände von Metzgereien, Obst und Gemüse, Wurststände bisschen zu Praline. Natürlich gibt es auch Essen to go. Das lohnt sich auf jeden Fall mal in der kleinen Markthalle vorbeizuschauen wenn man in Frankfurt ist.

Süßigkeiten aus der Bergerstraße in Frankfurt am Main

Junge Leute wo gehen nicht mehr shoppen, weil es in der Pandemie derzeit ja auch nicht möglich ist, und machen stattdessen einen Süßigkeiten Shopping Trip. Solche Leckereien findet man auch in der Bergerstraße in Frankfurt. Allerdings muss man sich was Zeit mitnehmen, da man eventuell nicht die einzigste ist und in einer Schlange anstehen muss.

(Dieser Text wurde mit einem Sprachassistenten geschrieben und eventuelle Fehler bitte ich zu entschuldigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: