Leider muss ich immer wieder erleben das ältere Transfrauen psychisch am Ende sind. Es wundert mich nicht warum es so ist. Kürzlich habe ich einen Film von einer Transfrau gesehen welche über ihr Schicksal berichtete. Man kann sagen, wie älter die Transfrau ist umso größer ist der Leidensweg. Denn oft ist dieser Weg tatsächlich mit leiden verbunden. Man muss ich vorstellen über Jahrzehnte eine gespaltene Person zu sein und dies vor dem eigenen Umfeld zu verheimlichen. Dass dies auf Dauer tiefe Wunden reißt dürfte jedem klar sein. Viele versuchen dir Geheimnis mit ins Grab zu nehmen. Doch nur ganz wenigen gelingt dies. Irgendwann kommt der Zeitpunkt an dem man zerbricht. Oft ist dies der Zeitpunkt des outings. Das Transsexualität keine Krankheit ist heute bekannt. Auch das was sich aus der Lebenssituation als Transmenschen entwickeln kann, wenn man das gefühlte Geschlecht unterdrückt, ist bekannt. Nämlich genau das ist das was krank macht!

Unfortunately, I have to experience again and again that older trans women are mentally exhausted. I don’t wonder why it is. Recently I saw a film from a trans woman who told about her fate. You can say how older the trans woman is, the greater the ordeal. Because often this path is actually connected with suffering. I have to imagine being a divided person for decades and hiding this from one’s own environment. It should be clear to everyone that this tears deep wounds in the long run. Many try to take secrets with them to your grave. But only very few succeed in this. At some point there comes a time when you break up. This is often the time of the outing. That transsexuality is not a disease is known today. What can develop from the life situation as a trans person if one suppresses the perceived gender is also known. Namely that is exactly what makes you sick!

Tagesblick

Leider ist es oft so dass diese Transfrauen Suizid begehen. Dies ist keine Seltenheit! Oft scheint der Ausweg für sie aussichtslos. Und genau an der Schwelle an der die Transfrau sich ihrem Umfeld anvertraut und outet, genau an der Schwelle werden sie oft im Stich gelassen. Also oft wendet sich das Umfeld, der Freundeskreis, und gar die Familie ab. Es ist keine leichte Situation! Nicht selten verlieren die Frauen ihren Arbeitsplatz und am Ende des Tages steht die Transfrau ganz alleine da. Als ob nicht schon die psychische Belastung groß genug wäre. Nein! Es werden noch weitere Pakete ihr auferlegt. Es ist ein Martyrium welches eine Transfrau oftmals durchläuft. Und das Schlimme ist, dass man sich der Situation nicht entziehen kann. Es gibt kein Medikament oder Therapie die die innere Unstimmigkeit ausgleichen würde. Es passt einfach nicht! Das gefühlte Geschlecht zum Aussehen des Körpers. Eine extrem zermürbende Situation. Nicht selten kommt es vor dass man in dieser Situation auch noch ausgelacht wird. Und das nur weil es das Umfeld nicht versteht. Es würde auch keiner auf die Idee kommen einen querschnittsgelähmten aus zu lachen. Das macht kein normaler Mensch weil man genau versteht was die betroffene Person hat. Anders ist es aber bei einer Transsexuellen Person. Das verstehen viele Menschen nicht was diese Transmenschen mitmachen müssen. Es sind enorme Kräfte die auf ein Transfrau wirken und genau das führt zu Krankheiten wie Depressionen, Angstzustände bis hin zu körperlichen Leiden. Alles Dinge die man verhindern kann wenn die Gesellschaft Betroffenen hilft. Helfen kann mit ganz einfachen Dingen. Mit Respekt!

Unfortunately, these trans women often commit suicide. This is not uncommon! Often the way out seems hopeless for them. And exactly on the threshold where the trans woman confides in her environment and comes out, exactly on the threshold they are often left in the lurch. So often the environment, the circle of friends, and even the family turn away. It’s not an easy situation! It is not uncommon for women to lose their jobs and at the end of the day the trans woman is all alone. As if the psychological strain wasn’t already great enough. No! There are still other packages imposed on her. It is a martyrdom that a trans woman goes through many times. And the bad thing is that you can’t escape the situation. There is no drug or therapy that can correct the internal discrepancy. It just doesn’t fit! The perceived gender of the body’s appearance. An extremely grueling situation. It is not uncommon for people to laugh at you in this situation. And that’s just because it doesn’t understand the environment. Nobody would even think of laughing at a paraplegic. No normal person does that because you understand exactly what the person concerned has. It is different with a transsexual person. Many people don’t understand what these trans people have to go through. There are enormous forces that act on a trans woman and that is exactly what leads to diseases such as depression, anxiety and even physical ailments. All things that can be prevented if society helps those affected. Can help with very simple things. With respect!

9 thoughts on “Transfrau am Boden zerstört | Martyrium Transfrau

  1. Es ist traurig und beschämend, dass so viele Menschen in unserer Gesellschaft intolerant sind. Ich finde es sehr mutig von Dir, dass Du das so offen erzählt. Es sollte alle zum Nachdenken anregen. Liebe Grüße Marie

  2. Respekt ist etwas, das in unserer Gesellschaft eher dünn gesät ist. Ich habe eine sehr gut bekannte Frau, die auch Transfrau ist. Wenn ich mit ihr hin und wieder im Ort, im Bus oder sonstwo gesehen werde, ist es nicht selten, dass ich angepbelt werde. „Was SIE reden mit so Einer!“ oder „Was ist das eigentlich?“ Ja was ist es eigentlich: „Ein Mensch! Ein ganz normal fühlender und empfindender Mensch!“ Ja, ich bin sehr entsetzt darüber was Betroffene mitmachen müssen. Ich denke, die Menschen setzen sich nicht damit auseinander. Sie sind zu feige, diesen Menschen Fragen zu stellen. Dafür spotten sie, lästern sie, sind gemein und unmenschlich! Sie haben null Ahnung.
    „Von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung!“ Liebe Segensgrüße und alles Gute!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: